Herzlich willkommen auf dem Hofgut Oberfeld
Landwirtschaft in Bürgerhand

Herzlich Willkommen am Hofgut

Ob Regen oder Sonne, auf dem Hofgut findet sich immer ein schönes Plätzchen zum Seele baumeln lassen und die Leckereien aus dem Hofcafé zu genießen.

Ladenzeiten    
Mo bis Fr 9 – 19 Uhr      
Sa 9 – 16 Uhr      
So geschlossen      
Cafézeiten        
Mo bis Fr 9 – 19 Uhr      
Sa und So 9 – 18 Uhr      
feiertags* 14 – 18 Uhr      

* An Neujahr, Karfreitag und den Weihnachtsfeiertagen bleibt das Café geschlossen.

Brötchen an der Backtheke: Mo bis So bereits ab 8 Uhr. An Feiertagen und Pfingstsonntag kein Brötchenverkauf.
Natürlich gibt es unseren leckeren Kuchen & Snacks, Erfrischungsgetränke und Kaffeespezialitäten auch weiterhin zum Mitnehmen im ReCUP und FairCup Pfandbecher!
Schlachttermine versenden wir per Mail. Hier können Sie sich im Mailverteiler anmelden.
Reservierungsmöglichkeiten im Hofcafé bitte hier anfragen.
Anfrage Führungen für Gruppen bitte bei Thomas Goebel

Kontakt: Hofladen und Hofcafé: hofladen@landwirtschaft-oberfeld.de, Tel. 06151-950486-20
Zum ÖPNV Fahrplan geht es hier, unsere Haltestelle heißt "Hofgut Oberfeld". Sie können mit den Buslinien RH, GB und MO1 direkt bis vor das Hoftor fahren.

Unsere Backtage

wann wir Dein Lieblingsbrot backen, findest Du hier:

Angebote & Aktuelles

Zusammen mit Priska Hinz, Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Hessen haben wir die neue Saison eröffnet.
Liebe Saisongärtner*innen, wir wünschen Euch eine tolle Saison

Wir vom Hofgut Oberfeld schließen uns der Erklärung der Europäischen Koordination Via Campesina (Europäische Bäuer*innen) an und fordern die Bundesregierung und die EU-Kommission auf, alle Kräfte darauf zu verwenden, dass der russische Überfall und die kriegerische Aggression gegen das ukrainische Volk gestoppt werden.

Feste & Veranstaltungen

TRIANGO
Sylvia Schade (Violine), Christoph Kühnel (Piano) und Michael Distelmann (Kontrabass) widmen sich der Interpretation der Musik des großartigen Bandoneonisten Astor Piazzolla. Mit der ihnen eigenen Sensibilität nähern sie sich, wenn auch in ungewöhnlicher instrumentaler Besetzung, den Klassikern des Tango Nuevo an.

Wollten Sie schon immer wissen, wo die Hühner ihre Ohren haben, wie weich das Gefieder ist und warum Hühner auf jeden Bauernhof gehören? Dann begleiten Sie uns auf einen spannenden Streifzug zu den Hühnern & Hähnen.

"What A Wonderful World!"
Sänger:innen aus den Chören der Akademie für Tonkunst treffen sich für ein gemeinsames Projekt. Die Jüngsten sind 11 Jahre alt, die Ältesten 60+, und gemeinsam singen sie internationale Lieder, die die Schönheit der Welt zum Thema haben. Die Leitung hat Claudia Nicolai, am Klavier spielt Florian Muth.